Heute wäre ich reif für Rostock

Aus rein beruflichen Gründen habe ich mir heute die Online-Präsenz des Playboy angesehen ;-) und ein Interview mit Armin Veh gefunden. Dort lernen wir, dass sich Herr Veh seit seiner Kindheit immer erst den linken Fußballschuh anzieht, seine Mannschaft vor dem Bayern-Spiel in der Hinrunde absichtlich so aufgestellt hat, dass der VfB Stuttgart verlieren musste und er sich somit endlich wieder die Haare schneiden konnte, dass man mit schlampigen Spielern viel reden muss, wieso er bei Hansa Rostock aufgehört hat und einiges mehr.

Veh ist nicht nur ein kluger Kopf, sondern vielleicht auch der Trainer der Saison 2006/2007, egal ob der VfB Stuttgart am Ende Meister wird oder nur den UEFA-Cup erreicht.

Playboy abonnieren
Playboy abonnieren

Tags: Interview, Trainer, Lesenswert, Playboy
Fußballer: Armin Veh
Vereine: VfB Stuttgart, Hansa Rostock

Veröffentlicht: April 13, 2007
Wenn Sie über neue Inhalte informiert werden wollen, abonnieren Sie den RSS-Feed.

Offenlegung: Externe Links auf dieser Seite können Partner-IDs enthalten. Wenn Sie einen Kauf über einen solchen Links abschließen erhalte ich eine Provision, was mir das Betreiben dieser Website und Anbieten hoffentlich nützlicher und frei zugänglicher Inhalte ermöglicht. Weitere Informationen zu den Partnerprogrammen.